Sonntag, 3. Juli 2016

Nichts dazu gelernt

Seit geraumer Zeit ist ist festzustellen, dass auf der Basis gravierender Entstellung der jüngeren Geschichte, der Sozialismus vollkommen Sinnentstellt positiviert wird. In Betrügerischer Absicht wird der Eindruck erweckt, von der DDR, als das bessere Deutschland, aber unter der Volksverhetzenden Absicht, Sozialismus wäre mit sozialem Verhalten aber auf gar keinen Fall mit Kommunismus in Verbindung zu bringen.

Mit Lug und Betrug wird die Bevölkerung darüber hinweggetäuscht, dass die freiheitlich-demokratische Grundordnung von Staatsfeinden, Mafia und Perversen im Parlament beseitigt wird und von einem System der Ausbeutung, illegalen Bereicherung, gerichtlichen Sanktionen und Behördlichen Gängelungen ersetzt wird, dass ganz und gar dem System der DDR entspricht. Die Linke, die sich an jeder Verschärfung des Druckes und Sanktionierung, der Verschlimmerung der Notlage der Ärmsten dieser Gesellschaft realpolitisch beteiligt, heuchlerisch in Worten dann jedoch anprangert, versucht den Geschichtsunterricht zu kontrollieren, um ein verzerrtes Bild des Verbrecherstaates DDR in den Köpfen der jungen Generation zu schaffen.

Nichts ist derzeit zu hören über die katastrophalen Zustände, die seit über 50 Jahren in Kuba herrschen, außer dass dem verantwortlichen Verbrecher Brüdern Castro wieder die Glückwünsche der Die Linke zu ihren großen Errungenschaften überbracht wurden. Und wer glaubt das daran die USA Schuld sei, werfe einen Blick auf Bolivien, wo rein gar nichts sich änderte. 

Oder ganz aktuell, Venezuela, im Erdölreichsten Land der Welt wird auf Hungernde Menschen geschossen und das Land versinkt in Anarchie. Nichts aber wird davon berichtet.

Und ja hinter dem Eisernen Vorhang des Kalten Krieges wusste man ebenso vom Schicksal das Kuba, Bolivien oder Venezuela heute erfahren. Doch das kriminelle System zerbrach und die Leute fühlten sich befreit und hofften auf ein besseres Leben in Demokratie. Doch die Schuldigen wurden nie bestraft und setzten sich mit einer hübschen Rente ins Ausland ab. Heute wird den damals betrogenen keine Rente mehr zugesichert. Die verantwortliche Partei, mit 40 Jahren Diktatur Erfahrung, sitzt nicht nur wieder in den Strukturen des Staates, sie wird diesmal verstärkt durch Grünfaschisten und einer völlig verlotterten und korrupten SPD. 

Unter arglistiger Täuschung der Bevölkerung, Lug und Betrug, aber getarnt hinter utopischen Versprechungen, wurde uns eine Europäische Union schmackhaft gemacht, jedoch die schöne Idee von verschiedenen kriminellen Politik-Mafias missbraucht. Auch wenn es sich dabei, um um untereinander durchaus konkurrierenden Lobbys handelt haben sie derzeit alle ein gemeinsames Ziel, worauf aufbauend eine gemeinsame Arbeit möglich ist: Versklavung des Volkes, Ausbeutung und Abschaffung der Demokratie. 

Mit erschreckender Selbstsicherheit werden Fahnen der Faschisten der Antifa in den Strassen aufmarschiert oder selbst im EU-Parlament geschwungen. In Offenbarender weise wird von diesen Konsorten in der Politik von der Einführung des Kommunismus geredet oder die Abschaffung der Verfassung, bzw. Abänderung gefordert. Das ist ein klares Bekenntnis gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung. Ihre Spuren lassen sich leicht zurückverfolgen, zu jeden Spektrum der kritischen Masse die zum Staatssturz vorbereitet wird, seien kriminelle Banden, Islamfaschisten, Neonazis, Neurechte oder Reichsbürger die alten Halunken sind mit dabei und lenken alles in die gewünschte Bahn. Die Staatsorgane schauen zu wie gelähmt statt zu handeln.

Durch chauffieren von Politikermarionetten wurden hochgradig kriminelle und korrupte Nichtskönner installiert, die, für die Chance der maßlosen Bereicherung, buchstäblich über Leichen gehen und sich für die schlimmsten Verbrechen nicht zu schade sind.

So gelang es ihnen, durch den Vertrag von Lissabon und durch Betrug am Volke, den grössten Staatsstreich der Geschichte durchzuführen. Damit wurde eine totale Macht in die Hände einer kleinen Gruppe von Wenigen gegeben, die sich herausnehmen ihre Vorstellungen einer Mehrheit aufzuzwingen und bei ihrem infamen Plänen sich durch eine radikalisierte Anhängerschaft unterstützen zu lassen, die selbst über die wahren Ziele im unklaren gelassen werden. Dieses Europa ist nicht mehr das, wovon wir mal geträumt haben, sondern basiert auf alten Plänen des 3. Reiches einer Gangsterindustrie und hat die Absicht ein System der Unterdrückung zu installieren. Und viele der daran beteiligten Politikkriminellen sind bekannterweise auch am Unterdrückungssystem des Ostblocks beteiligt gewesen. Und in vielen Staaten des Ostblockes hatte das Volk sich erheben müssen und mit Gewalt diese Gangster vertreiben müssen, um ihre Freiheit zurück zu gewinnen. Und die die jetzt sich erneut manifestieren, haben nichts aus der Geschichte gelernt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen