Mittwoch, 13. Juli 2016

DIE LINKE wittert Verschwörung

DIE LINKE verteidigt sich gegen jeden, der ihre staatsfeindlichen Machenschaften anspricht, mit dem Vorwurf ein Verschwörungstheoretiker zu sein. Gleichzeitig sind sie es, die sagen, die NSU sei vom BND und BfV ins Leben gerufen.

Nun wurde doch tatsächlich eines ihrer Mitglieder verhaftet, auf betreiben der US-Armee. Und Harald Weinberg, der Typ sitzt im Bundestag, wittert eine Verschwörung der US-Geheimdienste, die gezielt die Facebook Seiten seiner Partei und die persönlichen Profile der Parteimitglieder überwachen.
Auch sollte man sich den Kommentarbereich zu seinem FB-Posting anschauen, da tummeln sich illustre Reichsbürger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen