Dienstag, 28. Juni 2016

Der Soldat der Hillary die Hand schüttelte

Ein Foto von Hillary Clinton und einem US-Soldaten im Irak erlebt ein Internetrevival nach einem Jahrzehnt.

Bereits beim ersten Erscheinen bemerkten viele Betrachter, dass der Soldat eine ungewöhnliche Geste mit der anderen Hand machte. 

Während Clinton in die Kamera grinst, kreuzt der Soldat die Finger seiner Hand. Für einen Deutschen mag dies nicht besonders spektakulär sein, aber die Geste hat eine spezielle Bedeutung für US-Soldaten. Es ist das Zeichen für angewidert sein. Wird benutzt, wenn man gezwungen ist etwas zu tun, was man persönlich gar nicht will. Der Soldat, der nie namentlich genannt werden wollte, war gezwungen worden das Foto zu machen:

"Das Bild von mir und Hillary Clinton wurde gemacht, als sie zu Besuch in den Irak kam. Mir wurde befohlen ihre Hand zu schütteln und nie hatte ich angenommen, dass meine Freunde es im Netz verbreiten. Ich bin kein Hillary Fan, auf keinen Fall", erklärte der Soldat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen