Mittwoch, 11. Mai 2016

Was geht gerade im Nahen Osten vor?

Das Compact-Magazin entwickelt sich zum Satireblatt.
Na was wollen uns Elsässer's Nationalbolschewisten nun wieder über die Wunderwaffen Putin's erzählen?

In 48 Stunden kann der realexistierende Nationalbolschewismus also die Armee der Türkei zerstören. Schön wäre es! Die Türkische Armee ist 660.700 Mann stark. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte schätzt die Stärke des ISIS in Syrien auf 50 000 Kämpfer und liegt dabei reichlich weit über den Angaben vom CIA (20 000 bis 31 000). 

Anbetracht der immer noch andauernden Kämpfe gegen den ISIS fragt man sich, ob dieser Einschätzung von 48 Stunden zur Vernichtung der türkischen Armee, eventuell ein zu großer Konsum von Wodka zugrunde liegen mag. 
Oder aber, man stellt sich die Frage, wie ernst ist es Putin eigentlich mit der Bekämpfung des ISIS? Sitzen wir hier etwa einem Possenspiel Moskaus auf?

Trotz der "großen Erfolge" im Kampf gegen den ISIS, für die unsere hiesigen Putinisten ihren фюрер feiern, begann der ISIS zwischen den 7-8 Mai eine neue Offensive. Diesmal aber in die Richtung Israel. War es das was Putin anstrebte, oder gibt es einen Deal zwischen Moskau und ISIS? Erstaunlich ist nämlich, dass diese Expansion gegen Israel just zusammenfällt, mit der Aufnahme Israels zum NATO-Vollmitglied. 

Von einem Generalstabsmäßig organisierten Großmanöver aller ISIS-Befehlshaber im Nahen Osten, wurden Zeitgleich 10 Videos veröffentlicht. Der ISIS verfügt inzwischen über ein eigenes Mediennetzwerk. Diese Videos machen alle klar, dass es nun darum geht Israel anzugreifen, nicht die syrischen und russischen Truppen.

"Wir kommen schon bald", droht der ISIS gegen Israel. Auch wird deutlich gemacht, dass der ISIS von den Stützpunkten der Palästinenser aus operieren wird. Was für ein Zufall! Denn die Palästinenser haben auch einen guten Draht nach Moskau und werden von dort finanziell unterstützt. Während früher dem ISIS die Palästinenser eigentlich am Darmausgang vorbeigingen, haben sie erstaunlicherweise plötzlich ihr Herz für die entdeckt. In allen Videos wird darauf verwiesen, dass der ISIS seine palästinensischen Brüder nicht vergessen habe. Das muss mir jetzt mal einer erklären? Waren die Palästinenser nicht bisher die Brüder der deutschen Linken? Sind die Linken in Deutschland dann auch die Brüder der ISIS? Nein! Eher Mamma und Papa, denn ich erinnere mich noch an: "Die Terroristen sind unsere Kinder"! Langsam nimmt das alles klare Züge an und erklärt die Apokalyptische Politik in Deutschland.

Die Videos sagen auch:
"Wir wissen jetzt das die ägyptische Armee Hilfe vom israelischen Geheimdienst und der israelischen Luftwaffe in ihrem Krieg gegen uns... Wir wissen auch, dass Israelein Informanten Netzwerk unter der Bevölkerung der Beduinenstämme im Sinai aufbaut... " 

Dieses "wir wissen jetzt" stört mich da, denn ganz eindeutig fallen hier viele mysteriöse Ereignisse just im gleichen Zeitraum zusammen. An Zufall kann da kaum noch gedacht werden. Da muss der ISIS gute Verbindungen zu gut vernetzten Geheimdiensten haben. Wie praktisch, dass die deutsche Linke da schon immer das Märchen in Umlauf setzte, der ISIS sei von den USA oder Israel gegründet. Doch verwirrenderweise bezeichnen sie doch die Terroristen als ihre Kinder? An der Logik stimmt doch wieder mal rein gar nicht. Nun gut, wann hätte denn irgendwann schon mal was an linker Logik gestimmt? Ich hoffe der ständige Leser des Blog, der die entsprechenden Artikel las, sieht nun, dass sich immer deutlicher herauskristallisiert, dass heutzutage bezüglich dem ISIS genau das abläuft, was damals mit der NSDAP geschah. Sie werden von Europas Linker, unter Weisung Moskaus aufgebaut, aber als Produkt des Klassenfeindes dargestellt. Also dem berüchtigten Machtblock von USrael, ein Verschwörerischer Zusammenschluss der zionistischen Wall Street Banker, Wagenknecht und Elsässer reden ständig davon. Damals wurde behauptet, die Nazis seien von USA und zionistischen Wall Street Bankern aufgebaut worden, um Deutschland zu vernichten. Sehen sie, dass die wieder dieselbe Tour wie damals abziehen? Die machen absolut dasselbe noch mal. Also gehen Sie davon aus, dass es wieder darum geht Deutschland kaputt zu machen und Juden zu töten.

Auf einen weiteren erstaunlichen "Zufall" machte mich Khaled Abu Toameh aufmerksam. Er ist ein dekorierter Journalist in Jerusalem, der auch für das Gatestone Institute schreibt. Und zwar das der Iran, ein fester Militärgenosse Moskaus, mit Tausenden von Soldaten in Syrien, und tatsächlicher Lenker der Hezbollah in Palästina, ebenfalls seine Aktivitäten in Palästina massiv ausbaute. Fast könnte man meinen es gehe darum, die Ankunft der ISIS vorzubereiten. Ich verweise darauf, wie eng die deutsche Regierung bezüglich der Aufrüstung des Iran mit Moskau zusammengearbeitet hat.
Kahled sagte:


"Das iranische Nuklear-Abkommen wird nun ein Jahr alt, es scheint nicht als hätte dies einen beruhigenden Effekt gehabt."

Unser aller Freund der großartige Politiker Steinmeier hatte nämlich den Nuklear-Deal mit dem Iran als eine solche Beruhigung gefeiert. Damals habe ich hier im Blog umgehend gesagt, dass das Gegenteil der Fall ist. Und Voilà wer hat Recht? Steinmeier oder ich? Natürlich wussten es unsere Halunken in Berlin ebenso, die versuchen aber dem Volk eine andere Realität einzureden.

Der Iran ist seit einiger Zeit dazu übergegangen, alle Palästinenserterroristen zu finanzieren, auch wenn diese Sunniten waren. Ironischerweise kritisierte Teheran die Hamas dafür, dass diese "nicht genug Juden töten". Weshalb diese sich verstärkt auf Hezbollah und Palästinakommunisten konzentrierte, offenbar nun auch auf den ISIS. Es wird auch berichtet, dass es eine rege Reisetätigkeit zwischen Teheran und Palästina gibt, was die Jihad-Führer anbelangt und dass iranische Militärberater in Gaza sind. Iranische Truppen sind aber auch im Libanon, Syrien, Jemen und Irak. Also dort wo überall der ISIS gerade seine Aktivitäten verstärkt. Die Frage bleibt jedoch, was diese da machen, denn kämpfen gegen ISIS jedenfalls nicht.

In Gaza formierte der Iran vor zwei Jahren eine neue Terrorgruppe, die sich Al-Sabireen nennt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die deutsche Linke uns erzählen wird, der Mossad stecke dahinter. Ich wette jeden Betrag, dass genau dies so passieren wird! Der Iran hat sein Vertrauen in die Hamas verloren, seit diese ein Techtelmechtel mit den Saudis starteten. Die Gruppe setzt sich zusammen aus unzufriedene Hamas und Islamischer Jihad Terroristen. Und soll die Hamas in Gaza ausbooten. Kürzlich jedoch äußerten sich die Mullahs enttäuscht, über Al-Sabireen, so erzählte Khaled Abu Toameh. Da diese in den vergangenen zwei Jahren nichts "dramatisches" gegen Israel auf die Beine stellten. Und just in diesem Moment, beginnt dann der ISIS, der von Assad, Wladimir Putin und den iranischen Mullahs ja so schwer "bekämpft" wird, alle seine Truppen von diesem "Kampf" abzuziehen und gegen Israel zu führen. Während Frau Wagenknecht uns im deutschen Fernsehen, ständig versichert, dass Putin in Syrien alles richtig macht und Elsässer im Compact-Magazin Loblieder auf den Iran singt und die großen Siege Putins gegen den ISIS feiert, der den Feind und Todenhöffers Freunde, ja soviel entschlossener bekämpft als die USA: Meine Damen und Herren, genau an diesem Punkt sollte jedem klar werden, dass da eine gewaltige Verarschung der deutschen Öffentlichkeit stattfindet. Oder mit anderen Worten, dass deutsche Volk wird gelinkt und verschaukelt. Ich schrieb verschaukelt, nicht vergaukelt, gell!

Der Analytiker der Politik in Gaza, Hamadeh Fara'neh, erklärte, ist das gerade wiedererwachte Interesse der Mullahs für den Islamischen Jihad damit zu erklären, dass die Hamas gerade einen heftigen Liebesflirt mit Recep Tayyip Erdoğan führt und in der Türkei Terroristen ausgebildet werden. Hierüber waren die Mullahs äußert sauer, kappt der Hamas die finanzielle Hilfe und sogar ihre Konfrontation mit den Sunniten Staaten rückte in den Hintergrund. Und nun schreit genau in diesem Moment das Compact-Magzin heraus, dass Russland die Armee der Türkei in 48 Stunden vernichtet. Und das ist es worum es im Nahen und Mittleren Osten gerade geht.

Siehe auch:
Merkel ist das Produkt Putin's
Europa wird von einem Krebsgeschwür zerfressen
Die Linke begrüßt den Judenmord
Israel ist masochistisch veranlagt
Der Nahe Osten und der Krieg
Putins Mafia und die deutschen Medien
Für Stalin
Ziel ist die Vernichtung Israels
Moskau liftet die Maske des Antizionismus
Was bezweckt Wladimir Putin?
Jüdin gegen deutsche Nazis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen