Sonntag, 8. Mai 2016

So funktioniert Manipulation

Wie gesagt habe ich früher geschrieben, dass die Bezeichnung Lügenpresse nicht richtig ist. Es handelt sich eher um Weglassmedien. Es wird dabei nicht gelogen, sondern nicht alle Details aufgezeigt. Selbstverständlich wird dabei beim Konsumenten eine Manipulation erzeugt. Dies ist das Prinzip, welches Deutschlands linke Kuffnucken unter der "gelenkten Demokratie" verstehen. Selbst die AfD fällt darauf immer wieder herein und driftet ab, damit sie nach Links gelenkt werden.

Wie aber funktioniert das? Dazu möchte ich dem Leser hier diese Strategie an einem Beispiel erklären, welches Ihnen gewiss geläufig ist (Video unten). 
Und den meisten Lesern wird das vollkommen neu sein, wie ich es erkläre, und den meisten wird klar werden, wie sehr sie von linker Ideologie beeinflusst sind, obwohl sie sich für absolut unlinks halten. Doch ich zeige Ihnen hier, wie auch Sie gelinkt wurden, wie es gerade mit der AfD passiert.

Wir sind immer und überall der Berieselung linker Ideologie ausgesetzt. Es ist unmöglich sich dem zu verweigern. Medien, Politik, Lehrkörper unserer Kinder in den Schulen. Überall sitzen die Linken. Die Ideologie ist aber nicht immer als solche erkennbar. Sie kommt subtil und schleichend daher und präsentiert sich uns auch mal als "neutral".

A. Vorteilhaft ist dabei, dass der Mensch eine träge Gewohnheitskreatur, mit starken Herdendrang ist. Die meisten Menschen sind geneigt etwas zu glauben, dass sie hören. Das Problem aber ist, dass eine Lüge eine solche bleibt, auch wenn man sie 1000 Mal wiederholt. 
Wie viele Leser werden beispielsweise glauben, dass die Inquisition Galileo Galilei folterte, weil die Kirche die Erde für eine Scheibe hielt? Sie liegen dennoch falsch, es ist nie so passiert. Sie sind Propaganda linker Geschichtsfälschung zur gesellschaftlichen Zersetzung des jüdisch-christlichen Abendlandes aufgesessen. 
Die Kirche lehrte das Weltbild von Ptolemaios, demzufolge die Erdkugel ein fixiertes Zentrum des Weltalls ist und alles andere sich um unseren Planeten dreht. 
Galilei hingegen behauptete die Planeten drehen sich um die Sonne. Er präsentierte dafür falsche mathematische Berechnungen, weil er fälschlich davon ausging, die Umlaufbahnen seien Kreisrund, statt oval.

B. Die meisten Menschen glauben auch, dass, was viele Glauben, um einfach dazu zu gehören. Das Gerede von "meine Individualität" beschränkt sich dann auf Banalitäten wie grell gefärbte Haare, statt auf eigenes Denken. Ohnehin eine Fähigkeit, die viele Menschen gar nicht mögen, weshalb sie sehr anfällig sind für diese Weglassmedien. Das gefundene Fressen für Linke, weshalb denen Selbstdenker und Charaktermenschen, die sich für den Luxus einer eigenen Meinung stark machen, absolut suspekt sind und als Staatsfeind Nummer 1 behandelt werden.

A und B greifen nun Hand in Hand mit C: Ein Mensch neigt dazu etwas so zu erzählen, damit es zu dem passt, was er ohnehin glaubt. Richtig aber wäre, die komplette Faktenlage zu kennen und daraus eine Schlussfolgerung zu ziehen. Dies wird freilich ein fatales Problem, wenn ein Journalist einen Artikel schreibt. 
Heutzutage wird da aber nicht mehr Nachrichten präsentiert, sondern unbequeme Fakten werden einfach weggelassen und verschwiegen, damit es zu dem passt was der Schreiber dem Konsumenten vermitteln will, oder weil er für ein Klientel schreibt, dass etwas ganz bestimmtes hören will. 
Genau dies aber ist der gravierende Punkt, der aus der Nachricht eine Ideologie macht. Darum ist auch das Zahlen des Rundfunkbeitrages in diesem Land so wichtig, um Vielfalt vorzutäuschen und die Menschen mit Ideologie zu versorgen.

D. Zu viele Fakten verwirren! Dies ist gewöhnlich das Argument eines Chefredakteurs, wenn er den Artikel eines ehrlichen Journalisten, um sehr entscheidende Details kürzt. Das weglassen einiger weniger Worte kann nicht nur den Sinn entstellen, sondern gar Kriege auslösen. Ein bekanntes Beispiel aus der Geschichte dazu: Emser Depesche.

Islamisten (vor allem Schiiten), Kommunisten, Nazis (Ablegung des Hitlerismus), Reichsbürger, Neurechte, Neuheiden...  haben alle gewisse ideologische Eckpfeiler, die eine Querfront ermöglichen, wenn man (im Sinne von Hannah Arendt) versteht, die Unterschiede als nebensächlich darzustellen und die Gemeinsamkeiten überzubetonen. Diese sind: Manichäismus, Antiamerikanismus, Antisemitismus, Kaptalismuskritik, Kruzifixphobie und Putinismus

Fällt Ihnen wirklich nicht auf, dass genau das nun das Weltbild in der DDR war? Und nun schauen sie sich mal um, bei den Politikern und Medien, all die Freaks, mit FDJ, Stasi und SED Vergangenheit. Wundert es also wirklich, was gerade in der BRD passiert? Der Umstand, dass die BRD zur DDR 2.0 wird, wird wegretuschiert mit der ominösen Unbekannten: Demokratisierungsprozess. Erneut ein linkes Wort, welches Wissenschaftlichkeit vortäuscht.

Tatsächlich gibt es das Problem, dass viele Menschen nicht in der Lage sind, lange Texte zu komplexen Themen zu folgen. Weshalb eine extreme Reduzierung erfolgt, die eine Nachricht leicht zum Übermittler dieser erwähnten ideologischen Eckpfeiler werden lässt. Die Nachricht wird praktisch zu einem Werbespot, der dem Leser genauso ein Produkt vermitteln soll. Nur das in diesem Fall das beworbene Produkt eine Ideologie ist, die zur Radikalisierung führt und eine Revolution einleiten soll.

Islamisten, Kommunisten, Nazis, Reichsbürger, Neurechte, Neuheiden sind Gruppen, die allgemein als verschieden und gar gegensätzlich angesehen werden. Sind sie aber nicht, auf der Basis des Totalitarismus. 
Es gibt scheinbare Defizite in dieser Querfront, etwa der Patriotismusgedanke bei Neurechten und Antideutschen. Glauben Sie? 
Die Galionsfigur der Neurechten, Jürgen Elsässer ist einer der Schöpfer der Antideutschen Bewegung. Der Trick ist nämlich dasselbe Ziel zu erreichen, in dem man unterschiedliche Wege beschreitet. Die Neurechte hat tatsächlich einen Patriotismusgedanken, der tatsächlich dem der Antideutschen ähnelt, es wird nur unterschiedlich verpackt. Das aber muss ich in einem extra Beitrag erklären, sonst wird das hier zu lang: Putinisten sind keine Patrioten

Kann man also die offiziellen Medien doch unbedacht konsumieren? Man kann konsumieren, aber nicht unbedacht. Sie können auch das Kommunistische Manifest lesen, schliesslich muss man wissen, wie der Feind denkt. 
Doch muss dem Konsumenten klar sein, wie die Mechanismen der Manipulation funktionieren. Es muss klar sein, dass auch Putin "kritische" Medien oftmals gar nicht Putinkritisch sind. Sie sind teil der gelenkten Demokratie, wie das offen Putinistische Compact-Magazin. 

Der Trick ist es, um die Querfront auffliegen zu lassen, Berichte offenbar gegensätzlicher Medien zum selben Thema zu verfolgen. Ich bezeichne dies als: vergleichendes Lesen. Und dazu unbedingt ausländische Medien hinzuziehen. Wer das kann, wird überrascht feststellen, dass die Medien von Islamisten, Kommunisten, Nazis, Reichsbürger, Neurechte, Neuheiden in ganz entscheidenden Punkten ähnlich berichten. Das resultiert nicht unbedingt daher, dass da notgedrungen eine Person über die Schulter guckt und alle Artikel absegnet, sondern ergibt sich selbständig aus den genannten Punkten A, B, C und D.
Und sind aufgrund der Gewohnheit durch die Pfeiler Manichäismus, Antiamerikanismus, Antisemitismus, Kaptalismuskritik, Kruzifixphobie und Putinismus selbst zensiert. Da man aber noch zu sehr mit dem westlichen System verbunden ist, ist man gezwungen den Pro Putinkurs zu verbergen. Dies geschient durch Scheinkritik, Kritiker die durch selbiges System gesteuert sind. Und versteckt es durch die Verwendung von Verschwörungstheorien, die man aber als "Aufklärung" bezeichnet. Dies geht durch die Deutungshoheit, die durch eine monopolistische Medienpräsenz garantiert wird, die zwar absolut undemokratisch ist, dennoch in Bertelsmann real existiert.
Bertelsmann ist zwar weltweit aktiv, dennoch wird einem schnell, beim angesprochenen vergleichenden Lesen, ein Unterschied zwischen BRD und österreichischen Medien auffallen, der aber noch nicht sehr groß ist. Größer wird dieser im Bezug zur Schweiz. Im Weltweiten Vergleich wird deutlich, dass die deutschen Medien offenbar viel besser kontrolliert sind, als im internationalen Vergleich. Da findet man Berichte zum selben Thema mit unterschiedlichen Bewertungen. Und man erkennt sehr schön, welche Fakten immer weggelassen werden, um die jeweilige Ideologie zu verkaufen, denn beim Gegner werden diese wieder genannt. Daraus kann man sich ganz gut dann das eigentliche Gesamtbild zusammensetzen.

Um mögliche Verdachtsmomente auf diese Manipulation der Medien zu entschärfen oder die Querfront zu verbergen, wird mit Verschwörungstheorien gearbeitet. Es ist ein erwiesener Fakt, dass Deutschlands Medien von Linken unterwandert sind. (Beispiele: Springer, Spiegel) Dennoch sind sich Islamisten, Kommunisten, Nazis, Reichsbürger, Neurechte, Neuheiden darin einig, dass dahinter die CIA und zionistische Wall Street Banker stecken. Dies bedient den tief verwurzelten Glauben, dieser "gegensätzlichen" Bewegungen an Antiamerikanismus und Antisemitismus.

Wem dies klar ist, der erkennt sehr schnell, dass die deutschen Medien ein völlig falsches Bild von den USA schaffen. Die USA sind nicht das Problem, sondern kämpfen mit demselben Problem: linke Unterwanderung. 
Der Normalbürger sieht den Antiamerikanismus besonders als gegen die offensive US-Politik gerichtet. Das stimmt nicht. Die offensive US-Politik ist das Resultat der subversiven Betreibungen der internationalen Linken, die sich der Muslime bedient, um einen Krieg gegen den Westen und Israel zu entfesseln. Genau dies sagt man aber nicht, sondern erweckt den Eindruck, die US-Politik beruhe auf keinerlei Basis. Aber, die linke Ideologie identifiziert die USA mit: Liberalismus, Individualität und Demokratie. Diese jedoch positiv behafteten Begriffe versuchen sie ins Lächerliche zu ziehen.

All dieses Treiben muss jedoch verborgen werden, damit die USA, Großbritannien oder andere Staaten diesen subversiven Krieg nicht offenlegen, bevor die Zeit reif ist. Der exakte Moment liegt darin, eine Revolutionsbereite Masse (Islamisten, Kommunisten, Nazis, Reichsbürger, Neurechte, Neuheiden) in den Ländern zu bilden, die, wenn die russische Armee nach Westeuropa vordringt (Für Stalin), diese sich als 5. Kolonne Putins erheben und einen Guerillakrieg führen. Diese werden die Versorgung der NATO und US-Armee an der Grenze zu Russland im schlimmsten Fall komplett unterbinden. Daraus resultiert dann, dass die USA und NATO sich zurückziehen müssen und das Baltikum, Polen und Ukraine kampflos an Putin ausliefern.

Frau Merkel ist darin ein ganz wichtiges Puzzleteil. Der Mainstream besagt aber, das Frau Merkel US-hörig ist? Nun, tatsächlich sieht man das bei der NATO eine Klitzekleinigkeit differenzierter: Merkel ist Produkt Putins. Dies aber sind Medienberichte, die der deutschen Bevölkerung bewusst vorenthalten werden, da es dem Ziel der gelenkten Demokratie widerstrebt.

Wer könnte es denn sein dem die Auflösung der NATO gelegen kommen könnte? Sollte es etwa gar Putin sein?
Und Voilá! Alle - Islamisten, Kommunisten, Nazis, Reichsbürger, Neurechte, Neuheiden - haben da dieselbe Ansicht: Die NATO muss weg!
Das ist eine Forderung aus DDR Tagen, die erstaunlicherweise von den erwähnten "gegensätzlichen" Gruppen geteilt wird. 
Was meinen Sie? Es könnte eine logische Reaktion sein, basierend auf einer Abwehrreaktion gegen die postimperialistische US-Außenpolitik? Sehen Sie, ich beherrsche auch diese pseudohumanistische Aufklärungsrhetorik der Linken. Ist ganz einfach, wenn man den Mechanismus der Manipulation kennt. 
Logische Reaktion? Ein Witz! Schon mal versucht mit einem Reichsbürger logisch zu argumentieren? Ganz zu schweigen von den anderen genannten Kuffnucken. 

Ich werde Ihnen mal erklären, was wirklich logisch ist: Wenn ich mir sicher wäre, dass der Irak mir in 5 Jahren gefährlich wird, dann schicke ich, ehe er dazu in der Lage ist, eine Armee hin und Äschere alles ein. Das ist Logisch! Wohingegen die Politik von "Die Terroristen sind unsere Kinder" ein Hirnverbrannter Schwachsinn ist.



Dieses Video von einer Analyse wird gerne als Beweis der US-Aggression geteilt. Mit Vermerken wie "Der Tod kommt aus Amerika". Gegen den Strom schrieb dazu:
Ja klar, deshalb hatten wir dank NATO auch so viele Jahre Kriege in Deutschland. Dahinter kann sich nur eine ganz perfide Strategie der Wall Street Banker verbergen. Die wollen uns in Sicherheit wiegen, um dann zu lauern, bis der richtige Moment kommt. So, jetzt haben wir sie! Und zack, dann gibt es einen Präventivschlag und Zack, ist die freimaurerische Herrschaft in Washington gewahrt. Dank sei da den Putinisten, Jürgen Elsässer und Reichsbürgern, die uns immer warnen. Immerhin hat ja Wladimir Putin mit seiner Vierten politischen Theorie, ja ganz andere und vor allem ehrbare Absichten.

Wenn man nämlich mal logisch denkt, erklärt das Video nur die Strategie, die jeder Globalplayer kennen sollte. Aber klar ist es einfacher vorgefertigte Ideologie zu konsumieren. Compact-Magazin, Denkfabrik Russisches Haus, oder Die Linke sind dabei zu empfehlen, denn die Widersprechen sich bezüglich des Videos überhaupt nicht. Nur gut dass die AfD auf demselben Weg wandelt. Selber Quellen nachzuprüfen ist freilich viel schwieriger, also lässt man das lieber sein. Es ist eher so, dass George Friedman über die Entwicklungen besorgt ist. Außerdem ist er ein Kritiker von Merkel.
Diese Manipulation erfolgt auf der Basis des Antiamerikanismus, der aber nur eine Ablehnung von Individualität, Liberalismus, freie Meinungsäußerung und Demokratie verbergen soll. Und nun schauen Sie sich doch mal die BRD gegenwärtig an! Genau das wird doch gerade vernichtet hier. Und durch wem? Die USA etwa? Nein, es ist die deutsche Linke!

Bei George Friedman handelt es sich um einen grandiosen Analytiker, der sich gegenwärtige Fakten ansieht und schaut wohin sich die Welt entwickeln wird. Genau dass tut er in diesem Video. Er wertet nicht Gut und Böse, sondern zeichnet ein Bild von der Zukunft. Mehr nicht! Außerdem sagt er doch eindeutig, dass die USA nicht mehr so präsent sein werden international, ihre Macht geht zurück! Eine größere militärische Präsens der Verbündeten, ist nun mal etwas vollkommen logisches in einem Militärbündnis von mehreren Staaten. Insbesondere wenn einige immer kämpfen und Deutschland einen Scheck schickt.

Die Analysen von George Friedman sind erstaunlich präzise, vieles ist bereits eingetroffen oder absehbar. Insbesondere seine Prognosen zur Entwicklung Russlands, weshalb man annehmen kann, dass er bezüglich der Putinistischen Zielstellung ebenso recht haben wird. Ich denke das ist eines der Probleme die alle gemeinsam - Islamisten, Kommunisten, Nazis, Reichsbürger, Neurechte, Neuheiden - mit ihm haben, sie haben Angst vor seinen "hellseherischen" Fähigkeiten. Das andere Problem dürfte wohl damit zu tun haben, dass er Jude ist.

Brilliant zum Beispiel seine Darstellung von Recep Tayyip Erdogan, als größenwahnsinniger Despot, der mit seinem Drang zur Diktatur, dass Potential der Türkei zu einer Vormachtsstellung im Vorderen Orient zerstören wird. Seine Schlussfolgerung ist daher: Wer die Türkei zerstören will, um die Großmacht zu verhindern, der muss nichts weiter tun als Erdogan zu ermutigen. Und genau das ist es ja, was Frau Merkel mit ihrem Gekrieche tut. Während Putin bereits in den Startlöchern steht, um sich als der Problemlöser zu präsentieren. Genauso wie er vorher mit dem IS getan hat. Sie schaffen selbst Probleme, damit sich Putin daran profilieren kann und seinen Messias Status ausbaut.

Deutschland sieht Friedman verloren. Und sagt das sich das Land zu einem Dritte Welt Land entwickelt, die Schuld dafür gibt er Frau Merkel. Ausdrücklich kritisierte er zum Beispiel, dass die Bundeskanzlerin 2013 dem Gesundheitsminister Gröhe die Deutschlandfahne entriss. Damit fordert sie eine Protesthaltung heraus, die zu einem übertriebenen Nationalismus führt. Genauso kritisiert er die Flüchtlingspolitik Merkels. Die Linke in Deutschland hält deswegen die Legende vom Hoothen Plan lebendig. da hat zum Kriegsende ein drittklassiger Schreiberling mal einen Artikel geschrieben, der niemals im US-Kongress oder Senat diskutiert wurde und dennoch reden Islamisten, Kommunisten, Nazis, Reichsbürger, Neurechte, Neuheiden vom Hoothen Plan, obwohl die Linke diesen Verwirklicht. Das geschieht um die Schuld der USA anzulasten, damit die Leute sich von der USA entfernen und ins Lager Moskaus dringen.

1 Kommentar: