Mittwoch, 18. Mai 2016

George Soros Steuerproblem

Warum die Panama Papiere mit einem Mal keine Nachricht mehr in den Medien sind, liegt offenbar daran, dass nun die US-Behörden auf Personen aufmerksam werden, die nicht hätten ins Licht der Öffentlichkeit gelangen sollen. Einer dieser ist der Sozialist George Soros, der in Panama ein ganzes Netz von Offshore Investment Partnerschaften installierte, die spekulative Geschäfte auf der ganzen Welt tätigten. Vor allem jedoch vorbei an US-Kontrollen. Keine von diesen Soros Firmen bezahlte je Steuern, aber machte Millionenspenden an Politiker, die seiner Politik entsprechen. Daher zeigte er sich nun als der Strippenzieher hinter Barack Obama und Hillary Clinton. Und eben diese machen sich so stark darin, die Steuerlöcher zu schließen. Und in Deutschland, bzw. der EU geschieht genau dasselbe Spiel: Die Panama Papiere sind ein Fake

Schon 2004 spendete Soros 24 Millionen Dollar an die Gegner von George Bush. Er finanzierte alle Gegner, nur Bush nicht. 
Bis jetzt spendete er 8 Millionen Dollar für den Wahlkampf von Hillary Clinton und das Weiße Haus setzt alles daran Clinton zu installieren.
Soros ist es auch, der die Skandale um die Clintons verschleiert und seine Name taucht bezüglich des Terroranschlages in Benghazi auf. Ein schönes Beispiel dafür, wenn es wieder Mal heißt: Die USA finanzieren die Terroristen. Ja schon, aber es ist nicht Die USA, sondern die Linken. Und es sind eben auch jene Linke die einen globalen Krieg auslösen wollen, für ihre kommunistische Weltrevolution.

Erst kürzlich rief Obama dazu auf, dass er die Steuerfluchtlöcher schließen werde und die Täter anklagen. Wird er nun George Soros anklagen, nachdem er mit Schwarzgeld seine Kampagne finanzierte?

Soros ist ein Meister der finanziellen Manipulation, er war es, der beinahe die Bank von England 1992, in den Bankrott trieb. Er war einer der Drahtzieher im letzten Bankenskandal. Millionen von illegalen Geldern, ließ er über Panama fließen, um ebenso illegale Politik der US-Sozialisten zu finanzieren. Gleichzeitig wettert Hillary Clinton gegen korrupte Wall Street Banker, während sie selbst von einem finanziert wird.

Quelle: Fox News

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen