Donnerstag, 7. April 2016

Sozi-Abzocker

In Die linke Asyl-Mafia, so macht man richtig Kohle hatte ich es bereits angekündigt und Stück für Stück sickert immer mehr durch. Nun zog der NDR nach. SPD-Landtagsabgeordneten Jörg Heydorn (Schwerin) kassiert vom Land Mecklenburg-Vorpommern 125 000 Euro monatlich, für dass Flüchtlingsheim der betreuenden Comtact - Gesellschaft für Dienstleistungen, Infrastruktur und Bauten, von der er natürlich rein zufällig der Chef ist. Das Problem jedoch ist, dass es im Flüchtlingsheim gar keine Flüchtlinge gibt. Das Land will das bis mindestens Juli auch weiter so lassen und Steuergeld verschweden. Sie nennen das im linken Neudeutsch "Reservekapazität", wir Lateinamerikakenner nennen es hingegen: Korruption.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen