Montag, 11. April 2016

Russia Today Vorzeige Journalistin kündigt während Live Übertragung und besuchte später Israel

Liz Wahl hat sich vorgenommen zu zeigen, wie internationale Medien die Berichterstattung zum Israel-Gaza Konflikt fälschen. (Video nur auf Englisch)


Eine der großen Medienkonzerne die kontinuierlich gegen Israel berichten, obwohl sie von den tatsächlichen Hintergründen wissen, ist RT (Russia Today). Wieder ein Stück im Puzzle, um meinen Lesern hier zu zeigen, dass die Ideologie von Wladimir Putin tatsächlich eine völlig andere ist, als sie glauben.

Liz Wahl präsentierte in der US-Ausgabe von RT die Nachrichten und kündigte, weil sie die RT-Politik und das bewusste Lügen über Israel ablehnt. Das hier vorliegende Video kritisiert aber nicht ausschließlich RT. Während einer Liveübertragung kündigte sie, weil, wie sie wörtlich sagte, Rt´s Politik "die Aktionen von Putin weiß wäscht".

Im Anschluss daran wurde die Nicht-Jüdische Liz Wahl antisemitisch beschimpft und das sie Teil der "zionistischen Verschwörung" sei. (Siehe auch: Ich komme gerade etwas perplex zur Tür herein)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen