Donnerstag, 7. April 2016

Raimond Heydt (Piraten) verhaftet

Er bewarb sich für die Wahl zum Landrat für das Havelland, Raimond Heydt von den Piraten. Nun kann er sich erstmal um eine Anhörung beim Haftrichter bewerben. Offenbar hatte er nicht das sture Selbstvertrauen der Kanzlerin bezüglich seiner Beliebtheit und drohte den Mitgliedern des Wahlausschusses mit dem Tode, falls er nicht gewählt werde. 
Ein Sondereinsatzkommando der Polizei hatte den roten Corsaren am Montag, gegen 7 Uhr Morgens in Nauen überwältigt. Da konnte dem Freibeuter auch kein "Freiheitskämpfer" Ossama Bin Laden mehr beistehen.

Gemäß der Polizei existierten offenbar genug Hinweise darauf, dass der Oberpirat seine Drohungen tatsächlich in die Tat umsetzen wollte. Die Staatsanwaltschaft Potsdam teilte mit: 
"Der Zugriff war erfolgreich. Wir mussten schnell handeln, da zu befürchten stand, dass Heydt seine Drohungen noch vor der Wahl am 10.04.2016 in die Tat umsetzen könnte. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung wurden größere Mengen verschiedener Chemikalien und eine Schusswaffe sichergestellt. Heydt wird noch heute dem Haftrichter vorgeführt."
Die Polizei hatte in Nauen gleich zwei Terrorzellen auffliegen lassen, wobei unklar blieb ob diese im Zusammenhang mit dem Capt. Sparrow des Havellandes stehen. Aber Sie können sicher sein. Wären die Zellen aktiv geworden, hätte der Maas-Anzugträger im Justizministerium, wieder einen Rechtsextremismusgipfel einberufen und Die Linke würde Kongresse bezüglich einer neuen NSU abhalten.

Heydt ließ noch aus seiner eigenen Zelle heraus posaunen, dass er weiterhin zur Landratswahl stehe: 
"Ich werde für unsere Freiheit kämpfen und wenn es das Letzte ist, was ich tue."
Da fühle ich mich doch gleich sicherer, gedenkend, dass derart aufrichtige Demokraten meine Freiheit verteidigen. Da bleibt dann nur noch eines zu sagen:
"Viva Ché! Viva la Revolucion!" Und hast Glück nicht in Kolumbien zu sein, wo das Militär noch weiß, wie man mit bolschewistischen Hyänen umzugehen hat.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen