Freitag, 18. März 2016

"So begann die Nazibewegung."

übernommen von: David Rosenberg

Oded Revivi, Bürgermeister in Efrat, in der Gush Etzion Region von Judea, kritisierte die Europäische Union und Britische Regierung am Montag dem 22.2.2016 bezüglich zur zunehmenden antisemitischen Rethorik beim BDS (Israel Boykottbewegung).
Als Reaktion auf das bösartige anti-Israel Material entlang der Londoner Metro. Revivi verglich den dramatischen Anstieg von Antisemitismus im Europa der vergangenen Jahre, mit dem Aufstieg des Nationalsozialismus in den 1930er.
"Unglücklicherweise kehrt Europa zurück zur Situation vor dem 2. Weltkrieg", sagte Revivi. "So begann die Nazibewegung. Mit Poster in der U-Bahn (von Berlin), öffentlichen Plätzen, und dann langsam kam sie an die Macht." Sieht man heutzutage nach Europa, Revivi bezweifelte das die gegenwärtigen Regierungen die antisemitische Bedrohung ernster als damals nehmen. Diesen Tag refektierend, sah er eine Möglichkeit für Europa zum "lernen einer Lektion und die Ausbreitung von Antisemitismus nicht mehr zu tolerieren."
Dieser koordinierte Vandalismus entlang des Londoner Metrosystems scheint das Werk der BDS-Bewegung zu sein. Der Vorfall fällt zusammen mit der alljährlichen "Israel Apartheid Woche": Einem jährlichen BDS Event, der 2005 begann. Der Londoner Bürgermeister Boris Johnson versprach sich der Sache anzunehmen und die Poster unverzüglich entfernen zu lassen.

siehe auch:
Die Grünen in Schottland rufen zum Israelboykott auf
Palestinenser sabotieren Israelboykott

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen