Samstag, 19. März 2016

Bernie Sanders flüchtet aus Interview

Der sich als Kommunist bekennende Präsidentschaftskandidat der Democrats, Bernie Sanders, beendete fluchtartig ein NBC Interview am gestrigen Freitag. Sanders ist bekannt als linker Volldösel und Judifant (Judenhasser mit jüdischen Wurzeln). Und jedem Juden, der sich Sanders verpflichtet fühlt, weil er sich von den Linken linken lässt und nicht den Alibijuden erkennt, sei gesagt: Es gibt keine linken Juden. Kommunisten erkennen den Ewigen nicht an und Karl Marx ist auch nicht Jakob! Ihr könnt nicht zwei Herren dienen.

Bernie Sanders mag gestern noch geflohen sein, aber verstecken kann er sich nicht, schon gar nicht vor der Polizei. Auslöser für Sanders Flucht war die Frage gewesen, warum seine Ehefrau Joe Arpaio, denn Sheriff von Maricopa County aufsuchte. 
Jane Sanders besuchte die berühmte Zeltstadt des Sherrifs am Mittwoch diese Woche und führte mit diesem ein Gespräch über die Konditionen im Stadtgefängnis. Am folgenden Tag dann beschimpfte Sanders den Sheriff (und sowas ist in den USA kein Kavaliersdelikt) als "Tyrann" und behauptete der Sheriff habe seiner Frau "aufgelauert" und sollte sich besser "vorsehen" sobald Sanders Präsident sei. Ob Größenwahn bei Linken in den Genen liegt? Was macht den Schwachkopf glauben er könne Präsident werden? Aha, da kommt es ins Spiel warum die Linken immer so auf die Tränendrüse drücken und das Leid von Randgruppen und Illegalen Invasoren annehmen, die machen nämlich in den USA genau das gleiche wie in Deutschland. Mit dem hegen und pflegen von Neandertalern wollen sie sich eine dumme Wählerschaft heranzüchten.

Als der Reporter Brahm Resnick diesen Vorfall mit dem Sheriff erwähnte, wurde Sanders sichtlich nervös und zornig. Bevor der Reporter überhaupt seine eigentliche Frage stellen konnte, fiel im Sanders schon ins Wort.

"Lass Sie mich eins sagen, what Joe Arpio tut ist empörend. Meine Frau wollte die sogenannte Zeltstadt besichtigen, was etwas ist das nicht existieren sollte. Der Umstand, das er ihren Besuch negierte ist für mich, sehr sehr falsch. Nichts was er hätte tun sollen."

Nun, ich frage mich wo es wohl möglich ist, nach Lust und Laune in Gefängnissen ein und auszuspazieren? Wo mag Arpio falsch gelegen haben? Arpio sollte Justizminister der USA werden und noch viele weitere Zeltstädte errichten, für die vielen linken Systemparasiten. Die Linken fischen unter den Kriminellen nach Anhängern, weil sie die aggressiven und staatsfeindlichen um sich scharen wollen. Das ist in Deutschland nicht anders. Die USA hat dasselbe Problem wie wir, es sind die Linken.

Nach seinem Monolog sagte Sanders nur noch: "Vielen Dank". Dann erhob er sich und nahm sich das Mikrophone ab. Wenn er sich im Recht glaubt, warum spricht er nicht mit dem Reporter darüber?

Resnik versuchte Sanders weiter Fragen zu stellen, wie, ob er sich auch mit dem Posten des Vicepräsidenten zufrieden geben würde. Doch Sanders stellte sich kindisch sturr.

Resnik lachte und sagte laut, damit es Sanders auch hört: "Der erste Kandidat, der jemals abhaut".

Das ärgerte den infantilen Politclown: "Ich hau nicht ab! Ich sagte Sie haben 4 Minuten und sie hatten mehr als 4 Minuten." Was gar nicht stimmte. "Ich werde mich nicht mit Ihnen streiten", rief er dem Reporter nach, als das Fernsehteam ging.
Quelle: BizPac Review

siehe dazu:
Bernie Sanders und sein linker Antisemitismus
Die Ratten enttarnen sich


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen