Sonntag, 17. Januar 2016

Jetzt drehen Schwedens Linke völlig durch

In Schweden (Sozi Regierung nicht vergessen) werden nun Refugees zu Scharfschützen ausgebildet. Nein, sie haben richtig gelesen! Nicht scharfe Schützen, zu Scharfschützen! 
Ich schwör, das ist diesmal keine Satire! Die Kopftuch Aysche, wurde frisch aus dem Mittelmeer gefischt und sofort auf den Schießstand gestellt. 
Das Sniper-Trainigsprogramm wird vom Staat selbst organisiert, für frisch angekommene Asylanten (die in Syrien nicht kämpfen wollen) und ist Teil des
Integrationsprogramm. Da werden die nächsten Terroranschläge nicht lange auf sich warten lassen. Übrigens, genauso wie hier, wollen die Sozis auch in Schweden das Waffenrecht weiter einschränken und halten sich für Pazifisten.
Dieses unglaubliche geisteskranke Programm, ist staatlich geförderter Terror und eine Morddrohung gegen die eigene Bevölkerung.
Das Programm gibt es schon seit 2 Jahren und von den Refugees enthusiastisch aufgenommen, gemäß dem Bericht der
Allehanda Tageszeitung. Schweden ist auch das Land mit der höchsten Refugee Kriminalität. Der Artikel erschien unter dem Titel: Laddade för prickskytte (etwa: Zum töten geladen). Das Programm wird auf dem Schießstand von Sollefteå (Zentralschweden) ausgeübt.
Die Allehanda berichtete, dass der Sniper-Kurs in kleinem Maßstab begann, aber dann explodierte das Interesse bei den Asylanten. Als die Zeitung vor Ort war, fand sie über 50 junge Asylanten vor. 
Was noch unglaublicher ist, der Kurs wird von der schwedischen Regierung, durch die Einwanderungsbehörde bezahlt, als Teil des Integrationsprogramm. 
"Junge Leute aus aller Welt - Syrien, Afghanistan, Afrika und Südamerika." nehmen Sniper Unterricht. Eigentlich gerade die Klassiker, wo man glauben sollte, die wissen mit Waffen umzugehen. Die Zeitung zitiert den Leiterin Birgit Höglin: "und einige von ihnen sind sehr interessiert und sehr talentiert". Hurra! Nun stellt sich endlich heraus, das es doch Fachkräfte sind.
Das Programm gehört zum Sprachkurs einer lokalen Schule. 

Genauso wie in Deutschland (Maas schreit Alarm wegen rechtsextremer Gewalt) interessiert es auch in Schweden keinen linken Schwachmaten, dass seit 2015 jede terroristische Attacke in Europa von Refugees begangen wurde.

Beim lesen dieser Nachricht, hatte ich immer noch angenommen, es handle sich um einen bizarren Witz, doch leider ist dem nicht so.

Diese Regierung will töten!

siehe dazu:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen