Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Dienstag, 5. Januar 2016

14. Deutschlands Querfront: Die Linke der Gewinner der Querfront

Eine Befragung des Zentrum Technik und Gesellschaft von der Technischen Universität Berlin ergab im Mai 2014 ein sehr interessantes politisches Profil bei der Berliner Mahnwache (Link): Gemessen an dem Durchschnitt der Bevölkerung sind sie männlicher, jung, besser gebildet und Internet gewöhnter. 39% lehnten die Einteilung in Rechts und Links ab. Bei der Frage wie sie zur Bundestagswahl 2013 gewählt hatten, gaben 42,6% Die Linke an. Immernoch 15,4% wählten die ansonsten unwichtige Piratenpartei, was auch erstaunlich ist. 12,8% gaben die AfD an. Ein Drittel also rund 30% meinte nicht gewählt zu haben oder absichtlich ungültige Stimmen abzugeben. 
Das wiederum zeigt uns ein extrem phänomenales System auf. Die Mahnwachen, die in den Medien als rechtslastig bezeichnet sind, sind in absolut überwältigender Mehrheit durch deutsche Linke dominiert und gelenkt. Der große Profiteur ist Die Linke, für mich die neue (eigentlich die alte) NSDAP. 
Die Piratenpartei wurde meineserachtens von der Die Linke gezielt unterwandert und gleichgeschaltet. Es wird sich zeigen, dass in diesem Spektrum, in dem sich die NPD nämlich auch sehr wohl fühlt, der Zuspruch der AfD sinkt und der der Die Linke steigt. Ich rechne damit, dass die Piratenpartei der Die Linke beitritt oder zumindest als Blockflöte agiert. Nach einem (wenn er denn kommen sollte) tatsächlichen Verbot der NPD wird es vielen NPD-lern leicht fallen, den kleinen Schritt auf die Die Linke zu zumachen. (Die Linke nicht auf dem Boden der Verfassung)

Die Basis der Mahnwache ist: Antiamerikanismus, Antisemitismus, Misstrauen gegen das politische System. Es wird auch oft Verschwörungstheoretisch mit ins Spiel gebracht, was aber Quatsch ist. Verschwörungstheorie ist ein Kampfbegriff zur Diskreditierung des politischen Gegners, aber umgehend Aufklärung wenn es selbst nutzt. Sowohl die offizielle Version bezüglich der Ereignisse des 11. Sept. 2001 ist ebenso eine Verschwörung, wie die zahlreichen alternativen Erklärungen, die im Netz herumgeistern. Die gesamte europäische Linke kreierte nach den Attentaten von Paris eine Verschwörungstheorie, die diese als Mossad-Aktion darstellte. Eine vom klassischen linken Antisemitismus strotzende Verschwörungstheorie, zu der Adolf Hitler standing Ovations spenden würde:
Die europäische Linke kreiert neue jüdische Verschwörung

Sowohl der eigentliche Erfinder der Mahnwachen, Lars Mährholz, als auch deren "Chefideologe" Ken Jebsen kommen aus dem linken Spektrum. Doch Ken Jebsen ist ein Künstlername, er ist eigentlich der aus Teheran übergesiedelte Moustafa Kashefi. In Deutschland besuchte er die Waldorfschule.


Das Video hier stammt zwar von einer anrüchigen Vereinigung, aber es gibt erst mal die tatsächliche Aussagen von Jebsen wieder, nämlich das er ein iranischer Jude (Mizrachim) sei. Ja klar, genau als ich das erste mal hörte, dass er Mustafa hieß, habe ich mir gesagt: "Mensch das klingt doch typisch Jude".


Natürlich zeigt uns das Video auch die entlarvende Strategie des Jebsen, die so von den deutschen Linken oft benutzt wird, aber von den verstrahlten Neo-Nazis, die das Video ins Netz stellten, nicht verstanden wird. Die hören nur, dass Jebsen behauptet Jude zu sein und damit ist die Speicherkapazität erreicht und schalten ab. Jebsen bezeichnet sich nur als Jude, um einen derben Antisemitismus zu platzieren: Die Zionisten nennen sich Herrenrasse d.h.: Nichts anderes als den bei der deutschen Linken oft zu hörenden Argumentation: Die Israelis sind die neuen Nazis.

Er bringt aber noch mehr zum Ausdruck und zwar: das er viele Linke Israelis kennt, die mit dieser Ansicht der Zionisten nichts zutun haben wollen. D.h.: Der Jude (Juden oder Israelis?) ist nur dann ein guter Jude, wenn er links ist. Sonst ist er ein Nazi. Der Andersdenkende, der Widersprechende ist bei der Demokratophoben deutschen Linken das einzige Erkennungsmerkmal, für einen Nazis. Wohingegen sie selbst bis ins tiefste Mark ihrer verkommenen Existenz jedes einzelne Merkmal des Nazis erkennen lassen. Doch wie ein von Bulimie-Befallener, sehen sie in den Spiegel und halten sich für schön, erkennen nicht den wandelnden Zombie der ihnen entgegen blickt.
Im Oktober 2015 sagte Jebsen:
"Wer Probleme mit IS hat, was übersetzt ja Islamischer Staat bedeutet, sollte sich die Frage stellen, wieso bei ihm nie die Alarmglocken läuten, wenn IS-rael sich als jüdischen Staat bezeichnet. Auch hier haben die USA alles getan, um den Irrsinn salonfähig zu machen, nur dass die Irren mit dem Davidstern über taktische Waffen verfügen."
Gemeint hat er damit die taktische Atombombe. Also das, was auch seine Heimat Iran gern möchte, nur mit dem Unterschied, das der Iran den atomaren Holocaust für Israel schon ankündigte. Israel aber nicht genauso gedroht hatte.

Bei den Mahnwachen vertritt Jebsen eine an an Kadavergehorsam grenzende Moskautreue. Die Attentate vom 11. September 2001 bezeichnete er hingegen, als von den USA (als Neuauflage des Reichstagsbrandes) selbst inszeniert. Befreit also die Islamischen Terroristen vom Makel der blinden Gewalt, wie es die ganze europäische Linke nach den Anschlägen in Paris tat. Weil die europäische Linke aus Moskau dirigiert wird, ganz besonders aber in Schweden und Deutschland, genau die Länder also, deren Eroberung Moskau besingt. 
Es sind jedoch eben nicht die USA, die immer mehr Muslime herbringen, sondern verantwortlich sind die von Moskau dirigierten und mit den Islamverbänden kooperierenden deutschen Linken. Eben jene Linke die behaupten, dass an der von ihnen losgetretenen Moslemschwemme USA und Israel schuld seien. Die Linken sind nicht die Lösung des Problems, sie sind das Problem. Ungarns Ministerpräsident sagte kürzlich der Budapester Tageszeitung Magyar Idök:
"Ich denke, dass die deutsche und die europäische Linke der deutschen Kanzlerin jene Migrationspolitik diktieren, die sie derzeit zu machen gezwungen ist."
Auch die Epoch Times, 8. November 2015 schrieb:
"Deutsche sollten "diese wahnsinnige Frau stoppen" US-Talkstar: "Merkel gehört wegen Kriegsverbrechen vor internationales Tribunal" Deutschland verliert seine nationale Identität und Bundeskanzlerin Merkel gehört "wegen Kriegsverbrechen vor ein internationales Tribunal". Das sagt Michael Savage, US-amerikanischer Talk-Moderator mit einem Marktanteil von 27,4 Prozent. Er schlägt vor, dass die Deutschen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und "diese wahnsinnige Frau" stoppen sollten ..."
Das allerdings hört sich ganz und gar nicht nach den USA an, die Europa zu den Flüchtlingsstrom zwingen. Doch natürlich gibt es auch in den USA Linke.

Der Islam ist ihnen nur ein Mittel zum erreichen ihres eigenen Zieles, den Zusammenbruch Europas und Schaffung des Eurasischen Reiches. So wie Hitler ein Reich im Osten (Lebensraum Theorie) erobern wollte, es vorgab, aber dann doch zuerst Europa eroberte, ist es nun die Absicht die Eroberung vom Osten nach Westen rollen zu lassen. Es handelt sich hier um die selben Ansichten, die Hitler zum Krieg trieb, aber tatsächlich bereits von den deutschen wahren Rechtsradikalen, die Monarchisten, in der Situation des Ersten Weltkrieges praktiziert wurde. Deutsche (westeuropäische) Technologie und Industrie, alimentiert von russischen Rohstoffen. Ich hoffe, jeder kann vorhersehen wohin uns diese Entwicklung letztlich führen wird: Der totale Krieg! Für den bereits damals die tatsächlichen Rechtsradikalen erkannten, dass der Sozialismus den Krieg effektiver machen kann.


7. Deutschlands Querfront: Stalin und Hitler, Brüder im Geiste

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen