Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Moskau liftet die Maske des Antizionismus

Putins Medien deklarieren Israel zum einzigen "nicht islamischer Staat in der Region" (Link), der aus dem Krieg in Syrien Gewinn erzielt. Da prasseln freilich viele Fragen auf einmal herein. Soll das heißen, dass Israel ein Kriegsgewinnler ist? Sind die russischen Truppen etwa aus Syrien abgezogen? Oder ist Russland etwa ein islamisches Land? Führt Putin seinen Krieg in Syrien völlig selbstlos, ohne jeden Interesses? Hat Moskau etwa einen Deal mit Saudi Barbarien machen können? (Warum ich Putin misstraue

Darauf könnte der Kurswechsel der saudischen Scheichs nämlich herrühren. So warnte der BND kürzlich, dass Mekka neuerdings "eine impulsive Interventionspolitik" betreibt. Saudi Arabien rüstet gegenwärtig zum Krieg, darauf weist nicht nur der BND in seiner Analyse hin, sondern unsere saubere Regierung hat den Verkauf von Panzern an Mekka genehmigt, die entweder auf Israel und gar auf Deutschland zielen werden. (Deutsche und Israelis haben den gleichen Feind) Da Saudi Arabien in seiner Politik zeigt und es auch sagt, dass ihnen das Vertrauen in die USA
 schwindet. 
Was wohl mit den nahenden Wahlen zutun haben könnte. Die Demokraten müssten diesmal schon erhebliche Wahlfälschungen schaffen, um die neue Regierung stellen zu dürfen.
Allerdings zeigen nun einige jüngste Bewegungen in Washington, dass man tatsächlich sich von den Muslimen im Nahen Osten langsam entfernt und sich wieder an Israel annähert. Was wohl die gleichzeitige und völlig unvorhergesehene plötzliche "Rechtspopulistische Hetze" der Transatlantiker bei Die Grünen erklärt, da hat wohl jemand einen Anruf aus Washington bekommen. 
Die USA haben selbst verständlich auch ihre Marionetten in der deutschen Politik, wie Moskau auch.
Dies allerdings wird ausgelöst, durch die Politik Moskaus in der Region. Jedoch, was heißt es in der Ideologie des Linken? Dass die Wallstreet Juden die USA kontrollieren und das der USrael-Machtblock nun endlich als Feind klar zu erkennen ist. Nicht zu vergessen, dass die Linken die Mähr von der Gründung des IS durch USA oder Israel (je nach den persönlichen Vorlieben) verbreiten, was in diesen forensischen Politikzirkeln allgemein akzeptiert ist. Nur zu dumm, dass dies ganz klar dieselbe Ideologie ist, wie sie Hitler verbreitete.

Es ist jedoch so, dass der IS ein Produkt von Katar und Saudi Arabien war. Wenn Moskau nun allerdings Saudi Arabien schützt durch dreiste Lügen (hier), kann das nur heißen, dass Rijad und Moskau an der Harmonisierung ihrer Beziehungen feilen. Wie ich in einem früheren Artikel schrieb, führt das natürlich zur alten Konfrontation Saudi Arabien und Iran. Doch um diese Rivalität zu überbrücken, greift Putin zum wahren Klassiker linker Politik: Schieben wir die Schuld auf die Juden. Sobald es gegen Israel geht, zeigt sich die sonst untereinander so zerstrittene muslimische Welt geeint. Natürlich werden die alten Feinde ihren Zwist nicht vergessen und schon irgendwie ihr Plänkeleien weitermachen. Denn es steht außer Frage, dass Saudi Arabien den Einfluss des Irans zurückdrängen will. Hinterher sind die Rivalitäten sogar erwünscht, denn so hetzt man die muslimischen Staaten gegeneinander und die zerlegen sich selbst.

RT ist eine Propagandamaschinerie Moskaus und wird von dort auch finanziert. Es ist freilich nur ein Teil im Getriebe, zu dem auch das Compact-Magazin gehört, zur Beeinflussung der deutschen Rechten. Andere konzentrieren sich auf die deutsche Linke. Ja und klar, machen es die USA nicht anders. Elsässers Compact-Magazin berief sich umgehend auf die Meldung von RT und verfasste einen entsprechenden Artikel. Es sind alles die selben Drahtzieher dahinter, nur durch die Vielzahl der Medien die das Gleiche berichten, glaubt der Konsument es müsse alles seine Richtigkeit haben. Die Gegenseite macht es freilich ganz genauso.

Wenn RT nun im verlinkten Text schreibt, "und den selbsternannten „Islamischen Staat“ kämpfen". Dann ist hier nichts anderes zu lesen, als wenn die deutschen Linken und die Islamverbände sagen "das hat nichts mit dem Islam zutun". Und da sieht jeder dann schön, das die Extremisten in Deutschland sich von den selben ideologischen Vorgaben Moskaus alimentieren und lediglich die Akzente anders setzen und von den gleichen Leuten gelenkt werden. Denen fällt es freilich nicht auf, weil sie nicht merken, dass, wie damals in der Weimarer Republik, ein neuer Nazi gezüchtet werden soll. Sowas kann man jedoch nur erkennen, wer politisch gesehen demokratisch eingestellt ist, und sich die Extremisten anschaut. Da die Leute das selbst nicht erkennen können und das Zeug von dem sie erzählen tatsächlich glauben, müssen sie durch logisch scheinende Entwicklungen und Ereignisse, die von Leuten in Schlüsselpositionen entsprechend interpretiert werden, in Etappen in die gewünschte Richtung gebracht werden. Dann scheint es ihnen so, dass sie selbst zu der Erkenntnis gelangten. Sie wissen aber nicht, dass die entsprechenden Ereignisse provoziert wurden. Medienmanipulation funktioniert eben nur, wenn diese nicht bemerkt wird.

Es sind gerade mal zwei Sätze von Netanjahu, in denen uns RT erklärt, "dass Israel eine weithin unterschätzte Rolle im syrischen Bürgerkrieg spielt". Sie werden sehen, das künftig dann immer mehr Nachrichten aufkommen werden, die belegen wollen, das Israel der eigentliche Verursacher des Krieges ist. Damit kommen wir jedoch zur Philosophie Hitlers, vom Kriegsanzettelnden Juden und Kriegsgewinnler. Und eben dieser fundamentale Punkt des Hitlerischen Antisemitismus existiert bei beiden Seiten, die vorgeben das jeweilige Gegenteil des anderen zu sein: die nationalen wie die internationalen Sozialisten. (siehe Artikel: Zionisten säen Völkerzwist, in: Neues Deutschland, 25.2.1971) Und all das liegt an einem extrem simplen, winzigen ideologischen Baustein, auf dem sich Antisemitismus aufbaut. Es ist, die Annahme, dass Juden eine kohärente Masse seien, die keine individuellen Positionen kennt und alle Angehörigen wie eine Maschine funktionieren und gleich denken. Und eben das, wenn Sie mal genau sich durch den Kopf gehen lassen, ist der Zustand den die kommunistischen Regime weltweit zu erzeugen suchten. Was sich dann mit einer früheren geäußerten Vermutung deckt, das beim Antisemitismus den Juden schlechte Eigenschaften zugeschrieben werden, von denen die Urheber bei sich selbst ablenken wollen.

Was war es denn nun, dass Netanjahu sagte? RT zitiert:
„Zuweilen führen wir Operationen in Syrien aus, um zu verhindern, dass sich das Land zu einer Frontlinie gegen uns entwickelt“.

Ist Moskau nicht aus dem selben Grund Assad zu Hilfe geeilt? Es fällt selbst mir, als jemand der vom Islam grundsätzlich, nicht viel hält, schwer, den Zusammenhang zu erkennen bei Moskaus Kampf gegen den IS und den Bombardierungen der Stellungen anderer Rebellen. Mit dem Unterschied, dass Israel ein Nachbarstaat ist und somit eine reale Gefahr für sich erkennt.



Das zweite Zitat war:

„Wir tun auch alles, um zu verhindern, dass Waffen, vor allem letale, von Syrien in den Libanon gelangen.“

Also es tut mir Leid, aber muss man das echt noch erklären? Wenn ich mich recht erinnere, ist doch das ganz genau der Grund, warum sich Putin in die Innenpolitik der Ukraine einmischte.



Das freilich klingt nach an den Haaren herbei gezogenen Entschuldigungen, die bei RT zu der unglaublichen Schlußfolgerung führen:
"Israel setzt in Syrien offensichtlich auf die innerislamischen Spannungen zwischen Schiiten/Alawiten und Sunniten, um von seinen eigenen Aktivitäten abzulenken."
Also von völlig harmlosen und, meines Erachtens nach logischen und eigentlich selbstverständlichen Äußerungen, kommt RT zur der Erkenntnis vom Kriege anzettelnden Juden. Das ist aufgrund der Sachlage und den Zitaten nicht nur eine groteske Unterstellung, sondern auch der alte stalinistische Geist von: "Ich bin kein Antisemit, nur Antizionist".

RT weiter:
"In den vergangenen Monaten hat die israelische Luftwaffe immer wieder Angriffe in Syrien geflogen. Dabei wurden unter anderem iranisch-schiitische Ableger ins Visier genommen."
Nasowas! Wie kann Israel das tun? Könnte es vielleicht daran liegen, dass der schiitische Iran Terroristen unterstützt, öffentlich einen Neuen Holocaust fordert, den vergangenen leugnet, mit der nuklearen Ausradierung Israels öffentlich droht, die Atombombe produziert und genau an seiner Haustür eine Machtbasis aufbaut?
Warum hatte eigentlich damals die UdSSR was dagegen, als die NATO Raketen mit Nuklearsprengköpfen in der Türkei aufstellte?
"Die Luftschläge wurden jedoch bislang nie offiziell von israelischen Behörden bestätigt."
Macht es denn Moskau mit seinen Angriffen auf die Rebellenstellungen?

Dann ganz zum Schluss kommt der Höhepunkt, nach einen ausführliche Hinweis darauf, dass Juden offenbar grundsätzlich Kriege anzetteln, wird uns auch erklärt warum:
"Interessen des Judenstaates"
Das, der "Judenstaat" ein Kampfbegriff ist, der unter Neonazis genauso Verwendung findet, wie bei RAF und 68-er, mag dem einen oder anderen zwar geläufig sein, aber diese öffentliche zur Schaustellung der tatsächlichen Ideologie, weist uns nun genau aus, wohin die Reise geht.

Es zeigt sich, das ich mit meiner Einschätzung Putins offenbar sehr richtig lag. Der von Putin angestrebte Bund mit Bibi kam nicht zustande und nun zeigt Moskau seine Krallen. Ich halte diese Phase für eine Schlüsselstelle in der Nahostpolitik. 

Ich hatte bereits damit gerechnet, dass dies nun irgendwann passiert. Das Ganze wird sich freilich in der Zukunft noch hässlicher entfalten und Moskaus Medien werden eine digitale Schlammlawine gegen Israel lostreten. 
Ich hatte mich schon früher zu Putins Aktionen geäußert und muss sagen, ich hasse es Recht zu haben. (Was bezweckt Wladimir Putin) Das dieses neue Klima zwischen Israel und Russland genau jetzt und gemeinsam mit diversen subversiven Aktionen von Linken in Israel kommt, ist gewiss kein Zufall (Jüdin gegen deutsche Nazis). Und der Schaffung einer neuen jüdischen Verschwörung (Die Juden sind Schuld am Attentat von Paris?) durch die europäische Linke.

Bereits Samuel Salzborn aus Gießen warf in seiner auf Die Linke bezogene Studie nicht nur eine Verharmlosung des Antisemitismus vor, sondern machte klar, dass der Antisemitismus ein politisches Mittel ist, das gezielt genutzt wird. (Linker Antisemitismus ist eine infektiöse Krankheit)
Putins Medien springen auf diesen Zug auch umgehend auf. Woraus zu lernen ist, das es diese Verbindung europäische Linke und Moskau tatsächlich gibt. Damit wird immer deutlicher, dass Putin tatsächlich die Geschichte aus der Zeit der Weimarer Republik wiederholen will. Russland verfolgt die alte Strategie Stalins, der doppelten Ausrichtung (international und national, siehe: Was macht Die Linke mit den Neonazis Teil 1 und Teil 2). Und zeigt nun recht deutlich, dass Moskau wohl der tatsächliche Urheber ist, von dem ganzen Mist den Deutschlands Linke so von sich geben. Zum einen behaupten die Putin-Medien zur Manipulierung Deutschlands, dass IS ein Produkt von den USA ist (USA und IS?), dann wieder es sei Israel (hier). 
Hitler war offenbar nicht genug, man versucht Deutschland noch einmal zu verarschen. Denn immerhin stehen ja auch schon seit einiger Zeit die russischen Soldaten in Syrien und die Schwemme von Syrern auf dem Weg nach Europa reißt nicht ab. Und die Linken sehen im Gegenteil zu, dass noch mehr kommen. Daran sollten mal alle denken, die glauben Wladimir Putin werde tun, worin Deutschlands Regierung versagt. Ich sage euch ganz klar, dass ganze Pack steckt unter der gleichen Decke und lacht sich ins Fäustchen. (Für Stalin

Putins Kampf gegen den IS ist eine Propagandashow und er benutzt die Taktik des deutschen Djihad gegen Europa. Nicht etwas das er Moslem geworden wäre, er benutzt ihn nur, solange das nützlich ist. Er will sein eigenes Reich kreieren. (Krieg für Deutschland)

Ein Kuriosum am Rande: Rabbi Lazer Brody teilte kürzlich auf seiner Webseite mit, dass der Rabbi Moshe Sternbuch auf eine Weissagung über das Kommen des Messias und damit der Apokalypse machte. 
Diese basiert auf die Prophezeiung von Elijah Ben Salomon Salman, der kurz vor seinem Tod sagte:
"Wenn ihr hört, dass die Russen die Krim eingenommen haben, sollt ihr wissen, dass die Zeit des Messias begonnen hat. Dass seine Schritte zu hören sind. Und wenn ihr hört, dass die Russen die Stadt Konstantinopel erreicht haben, sollt ihr eure Shabbat-Kleider anziehen und nicht mehr ablegen, weil es bedeutet, dass der Messias jede Minute kommen kann."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen