Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Montag, 30. November 2015

Propaganda vom Feinsten

Der syrische Flüchtling Alex verteilt Essen an Obdachlose in Berlin. *hüstel*hüstel* Das Komische ist, dass der Focus (Besitzer von Huffigton Post Deutschland) mit keinem Wort erwähnt, dass der syrische Flüchtling Alex ein Christ ist!

Syrien ist eines der Länder, in denen der Besitz der Bibel mit dem Tod bestraft wird. Gemäss eines Berichtes von Open Doors nimmt die Verfolgung der Christen gerade in Afrika ständig zu. Grund, der Islam.

Für 36 Staaten (der Index weist 50 Staaten auf) der Welt wird übrigens der Islam als Grund zur Christenverfolgung gesehen. Allerdings, auf Platz 1 stehen die Kommunisten von Nordkorea. Auch Kolumbien ist in der Liste, Grund die Kommunisten der Farc, sehr beliebt bei der deutschen Linken. Merke! Linke und Moslems sind der weltweite Grund für Christenverfolgung. Linke holen Moslems nach Deutschland. Ergo! Was ist wohl ihr Plan?

siehe auch:
Ekelstaaten

Kommentare:

  1. "Linke und Moslems sind der weltweite Grund für Christenverfolgung. Linke holen Moslems nach Deutschland. Ergo! Was ist wohl ihr Plan?"

    Wie dumm muss man sein um soetwas zu schreiben?

    Dummkopf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Mal dumm verwendet, aufeinanderfolgend. Oh, wie ich ihre verbale Raffinesse in ihrer Artikulation bewundere...
      http://linksfaschisten.blogspot.de/2015/12/ekelstaaten.html
      Diesen Faden kann man noch weiter verfolgen, auf den Bereich Antisemitismus.
      Als nämlich, kürzlich von Israel eine Resolution bei der UNO eingebracht wurde, die sich mit der Einführung einer bestimmten Agrar-Technologie befasste, stimmten 37 Staaten am 4. Dezember 2015 dagegen, nur weil der Antrag von Israel war.
      Das erstaunliche dabei, das es sich um eine beinahe identische Liste von muslimischen und linken Staaten handelte. Kolumbien ist nicht dabei, da die dortige Christenver-folgung auf die FARC zurück geht, die als Rebellen kein Mitspracherecht bei der UNO hat. Aber dafür ist Nikaragua aufgetaucht, ehemaliger Kommunismusstaat durch US-Einmischung zerstört. Offiziell zwar gerade kein linker Staat, aber dennoch mit linker Regierung. Zufälligerweise ist es die selbe linke Regierung, wie aus der Zeit der Sandinisten. Ansonsten das selbe Bild von Muselstaaten und Kuba, Nord Korea, Venezuela, Bolivien.
      Und da sage einer Rechtsextremismus ist das große Problem der Juden. Auch - ja ich weis, aber zeige mir einen Rechten-Staat (was nicht automatisch Rechtsextrem ist, siehe Israel selbst), der sagt Israel gehört den Palästinensern. Die sind alle froh, das es Israel gibt und die Muselstaaten in Schach hält.
      Obwohl gerade in Deutschland der Rechtsextremismus eh "ein aufgebauschtes Problem" ist, so dass man extra die NPD bemühen muss. Eine Partei, deren Wahlprogramm zu 95% mit der Die Linke übereinstimmt, also sozialistische Politik macht und zu einer rechtsextremen Partei umdeklariert wird.
      siehe auch:
      http://linksfaschisten.blogspot.de/2015/05/moderner-antisemitismus-ist-typisch.html
      http://linksfaschisten.blogspot.de/2015/05/der-judenmord-ein-sozialistisches-muss.html
      http://linksfaschisten.blogspot.de/2015/05/die-npd-und-die-linke-ein-vergleich-von.html
      http://linksfaschisten.blogspot.de/2015/05/npd-vs-die-linke-am-beispiel-grass.html
      http://linksfaschisten.blogspot.de/2015/05/npd-und-linke-machen-solidarokonomie.html

      Löschen