Samstag, 17. Oktober 2015

BND und Verfassungsschutz, ziehen die AfD in Schmutz...

Björn Höcke ruft das tausendjährige Reich aus.
... datt hat uns lang genug verdrossen, ab heute wird zurück geschossen!

Sagt mal ich Pfeiffen von den Nachrichtendiensten, könnt ihr euren Agent Provocateur nicht zurückrufen?
Ich verstehe ja die Nutzung dieser, aber hey. Es heißt: 
G-h-e-i-m-d-i-e-n-s-t !!!!!! Noch nicht gewusst? Das bedeutet, es wird geheim operiert! Wenn man aber eure Trantüten, die ihr auf der Gehaltsliste stehen habt bereits am verwesenden Geruch erkennt, dann kann man das nicht mehr als Geheim bezeichnen. Ganz im Gegenteil!
Ich habe von Anfang an gewarnt vor Gauck und Merkel, Schröder, Fischer und Tritt Ihn niemand wollte mir glauben das ich die durchschaute. Als ich Kathrin Oertel das erste Mal sah und warnte, nannte man mich voreingenommen. Ich warnte die Leute, die mir Dr. Alfons Proebstle, als Quelle nannten. Und wieder kam ich mir vor wie Kassandra. Ich sehe es erneut, dass man meiner Meinung bezüglich Wladimir Putin nicht glauben will. Aber ich schwöre euch, ich bin der Prophet G*ttes!!! Und darum will ich es diesmal schriftlich und öffentlich für die Nachwelt fixieren: G*tt hat mir die Vision geschickt, dass, wenn ich Heil Höcke sehe auf der großen blanken Stirn Verfassungsschutz geschrieben steht.
Nichts für Ungut, nehmt es nicht persönlich, aber da gibt es etwas in der Form wie Penner Karriere machen, die Auswahl der Namen, die eure Handschrift verrät. Ihr seid eben Beamte, weshalb Intelligenz keine Bedingung zur Einstellung ist. Aber ihr habt Glück, dass Dummheit nicht weh tut, sonst würdet ihr den ganzen Tag schreien.
Wäre ich Bundeskanzler, hätte ich das Arbeitslosenproblem ganz schnell gelöst. Ich würde alle Arbeitslosen beauftragen, sich hinter einem Beamten aufzustellen und ihm im 2 Minuten Takt in den Arsch zu treten, damit er richtig arbeitet. Sie werden sehen, da macht plötzlich sogar der 1-Euro Job mächtig Spaß. 
Ich stell mich der AfD und Pegida gerne als Geheimdienstabwehr zur Verfügung. Um ehrlich zu sein, der Job ist nicht so schwer. 
Wenn ein Schwachmat wie Björn Höcke, gestern, Freitag 16. Oktober in Magdeburg und nach dem ein SPD Bürgermeister dieser Stadt aus Kritik an der Muselschwemme aus seiner Partei austrat und im Moment, das seine Partei von allen Seiten beschossen wird, so eine gequirlte Kinderkacke redet, dann kann das nicht einfach mit Dummheit abgetan werden. Der Mann arbeitet für den Verfassungsschutz. Andernfalls ist nicht zu verstehen, warum in einer Partei AfD ein derart geistiger Zwerg Karriere macht. Außerdem ist es ja nicht das erste Mal, dass dieser Schwachmat in dieser Weise auffällt.

Ich meine, ihr seid ja wahrlich nicht die intelligentesten. Der BND wurde von Gehlen aufgebaut. Dieser Idiot war an der Ostfront nicht einmal in der Lage zu erkennen, dass Iwan eine Offensive plant und die Heeresgruppe Mitte einkreist. Und diesen Versager macht ihr zum Chef? Bei mir wäre er vor ein Standgericht gekommen.
Und ebenso, bei mir wäre Björn Höcke schon längst aus der AfD geflogen und dass hochkantig. 

Der Björn ist Wesensverwandt oder identisch mit Landolf Ladig, ein Pseudonym von einem Agenten des Verfassungsschutzes, der in die NPD Eichfeld eingeschleust wurde. Wie ich darauf komme? LL schreibt von "organischer Marktwirtschaft" im Jahre 2012. Dieser sonderliche Begriff ist original aus Texten der Wirtschaftsexperten der NSDAP, insbesondere den Jahres 1936. Der Schreibstil zwischen Ladig und Höcke sind identisch. Auch beschreibt Ladig die kleine Ortschaft Bornhagen (308 Einwohner) und ausgerechnet jenes ehemaliges Pfarrhaus, in dem Höcke wohnt. 
Die Thüringer Landesspitze der AfD forderte von Höcke, dass er eine eidesstaatliche Versicherung unterzeichne, nicht Ladig zu sein. Er weigerte sich. Die AfD hätte ihn daraufhin entfernen müssen, tat dies nicht. Zumindest hätte er in der Versenkung verschwinden müssen. Tat dies allerdings nicht, da der AfD die göttliche Eingebung fehlt, die ich habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen