Freitag, 14. August 2015

Die Deutschland Reihe: Einleitung

Bisher erschienen:
Außenminister Frank-Walter Steinmeier, immer wieder gut für einen Paupax und geschichtliche Unsensibilität, schafft es immer wieder sich selbst zu toppen. So mit seiner Forderung Muslime ins Auswärtige Amt zu holen und zu Vertretern Deutschlands zu machen. Das war im März 2015 und wahrscheinlich klopfte er sich da selbst auf die Schultern, ob seiner genialen Ideen. Doch ist die Idee kaum auf seinen Mist erwachsen, sondern eine Neuauflage der NS-Politik.

Tatsächlich nahm die Präsenz von Muslimen im Auswärtigen Amtes von Deutschland immer im Umfeld eines großen Krieges zu. Das war schon so beim ersten Weltkrieg. Wiederholte sich beim zweiten Weltkrieg und nun will Steinmeier es nochmal machen, wohl weil uns der Krieg gegen Russland droht.

Sie glauben der 2. Weltkrieg ist vorbei? Sie täuschen sich. Es gab nur einen vorübergehenden Waffenstillstand, der nahtlos in den Kalten Krieg überging und nun zu einem neuen heißen Krieg zu werden droht.

Deutschland ist dabei keine treibende Kraft, sondern Spielball innerer Feinde, die alle vorgeben unsere Freunde zu sein obwohl es keiner von ihnen ist. Ich begann über dieses Thema zu schreiben in meinem Buch Antisemitismus politisch korrekt und bemerkte dabei, dass ich auf einen Politik-Kraken gestoßen war. Dieser hat den Islam als Waffe erkannt, aber unter verschiedenen Vorstellungen und Zielsetzung. Doch vorerst gehen sie den Weg gemeinsam, weil sie vorerst in der Etablierung des Islam ein gemeinsames Interesse haben. Einige Ereignisse liegen dabei bis zu 30 Jahre zurück, konnte sie aber früher nicht in einen Zusammenhang bringen. Es war auch nicht so das ich einen Zusammenhang gesucht hätte, weil es diesen offenbar nicht geben konnte. Doch nach und nach fügen sich die Puzzelteile zum Ganzen zusammen.

Liebe Patrioten, ich muss euch sagen, ihr liegt falsch! Liebe ehrlichen Linken, ihr habt noch nie richtig gelegen! Liebe Reichsbürger, legt euch auf die Couch eines Psychiaters. Liebe Gutmenschen, tut es den Reichsbürgern gleich, ihr habt es vielleicht noch nötiger. Und der Rest, der das Spiel mit macht? Ihr seit ein dreckiges, verfaultes abscheuliches Gesindel, denen zu Ehren die Grenzen von Perversion, Unehre und Niedertracht neu definiert werden müssen.

Und hier will ich erklären, warum...

Viele Vorkommnisse der vergangenen Jahre, stehen in einem Zusammenhang ohne das es die Bevölkerung weiß. Seien es Die Grünen oder die Reichsbürger, oder andere Kreaturen der Nacht und Abscheus, sie sind Kinder der selben feindlichen und subversiven Kriegsführung. 
Das Problem mit Sienctologie, und die Demonstrationen gegen sie, der Aufruhr gegen die „Kampfhunde“, die offenbar urplötzlich vom Himmel fielen, obwohl sie seit über 200 Jahren in Deutschland existierten waren alles Experimente zur Steuerung der Massen, als man den großen Einstieg und Durchsetzung des Islam geplant hatte.

Eine enorme Steigerung und erste Flutung Deutschlands mit Muslimen erfolgte zwischen 1945 und 1960. Vor allem kamen in dieser Zeit türkische Muslime. Abgesehen von jenen Türken, die nichts vom Islam wissen wollten und nach Deutschland kamen, um dem islamischen Dunstkreis zu entfliehen. Gab es viele Fanatiker der Muslimbruderschaft darunter.
Diese der BRD-Bevölkerung als Gastarbeiter präsentiert wurden, demzufolge zeitlich befristet, wurden von der Türkei aber nie losgeschickt mit der Auflage zurück zu kommen. Es handelte sich viel mehr um einen Deal zwischen der Türkei und den liberalen Kreisen der USA Politik, die der BRD aufgezwungen worden war. Im Gegenzug erlaubte die Türkei Stationierung von Atomwaffen. 
Es gab dabei viele Faktoren und Interessen die in einander griffen. Die Liberalen der USA präsentieren sich Einwanderungsbejahend und für die illegale Migration an der Grenze zu Mexiko. Dort allerdings, wo sie die politischen Möglichkeiten hätten, tun sie effektiv nichts für die illegalen Migranten. Die illegalen sind für sie eine politische Waffe, zum einen um Lohndumping zu betreiben, zum anderen die Vorstellungen der Republikaner zu sabotieren. Deshalb präsentieren sie sich als Unterstützer der Illegalen in den USA, wenn es gegen die Republikaner sich nutzen lässt. Barak Obama tat es so und war deshalb sehr beliebt bei der wahlberechtigten hispanischen Bevölkerung. Nur dann als Präsident tat er nichts mehr. Die Liberalen, verkörpert in der Partei der Demokraten, ist mit der deutschen Linken verbunden, die meinen gewisse Ansichten der Liberalen stehen den linken Zielen sehr nahe. Der gemeinsame Nenner aber ist ein anderer. Die deutsche Linke, genauso wie die US-Demokraten wollen die Zerstörung des deutschen Staates. Wohingegen die Republikaner ihre Pläne dahin änderten ein verhältnismäßig starkes Deutschland unter ihrer Kontrolle zu bevorzugen. Die Medien und dank der deutschen Linken sieht die Öffentlichkeit die Demokraten als die netten Kumpels und die Republikaner als die Bösewichter. Die Demokraten haben jedoch viel schlimmeres getan als die Republikaner. So waren es die Demokraten die für die Sklaverei eintraten und für die Beibehaltung der Rassendiskriminierung. 
Erkennend die zerstörerische Natur des Islam, ein Problem das in den USA viel früher erwuchs als in Deutschland, sah man darin einen guten Weg ohne Krieg die europäischen Wirtschaftskonkurrenten (nicht nur Deutschland) zu zerstören. Längerfristig zwar, aber ohne Krieg, den man nicht gewinnen konnte. 
Bei einem massiven Vorgehen gegen Europa, stand es außer Frage, das die europäischen Staaten gemeinsam gegen die USA vorgehen könnten und das vermutlich unter Teilnahme der damaligen UdSSR. Die zumindest Rohstoffe in unerschöpflichen Mengen liefern würde, wenn nicht gar eine zweite Front über Sibirien hinweg eröffnen würden. Der Bund von Europa und UdSSR war nicht erwünscht, aber auch keine zu starke europäischen Wirtschaftskräfte. Alles sollte in Abhängigkeit und unter Kontrolle bleiben. Eine islamische Masseneinwanderung schien da die passende Geheimwaffe. Die deutsche Linke war dabei williger Vollstrecker, entging sie so doch der politischen Verfolgung, als Werkzeug der Liberalen, zum zweiten waren sie traditionelle Verbündete der Muslimbruderschaft, allerdings über die Nationalsozialisten. Und es ist auch in ihrem Interesse die traditionelle Gesellschaft Europas zu zerstören, um aus dem Chaos den Kommunismus aufzubauen. Dazu muss am Besten das Volk selbst zum Schluss kommen, man brauche eine harte Hand, denn das System versagt.
Demzufolge sehen wir die Geschehen im Zuge des 11. September an. US-Liberale und deutsche Linke schieben den 11. September 20011 den Republikanern in die Schuhe. Und bemüht sich die wahren Verursacher, islamische Terroristen, als Opfer darzustellen. Diese gewaltbereiten Wilden werden von eben diesen deutschen Linken beschützt und geht stattdessen gegen die Kritiker vor, die ihr gutes Recht auf Verteidigung wahr nehmen. Und es wurde ein Überwachungsstaat eingesetzt der sich allerdings in erster Linie, gegen das eigene Volk richtet. Und selbst Prävention ist eine effektive Verteidigung. 
Doch diese Gewaltbereiten Psychopathen dienen dazu den Bürgerstaat zu vernichten und aus dem Chaos den Kommunismus aufzubauen. Es ist nur die Neuauflage von dem was schon in der Weimarer Republik sich abspielte. Gleichzeitig gibt es dabei den Vorteil, das die Islamverbände ihnen finanzielle Zuwendungen zukommen lassen.
Dieser Kampf der deutschen Linken, resultiert aus ein Bund der Aristokratie Deutschlands mit den russischen Kommunisten. Es ist ein alter Bund mit großer Tradition. In der Weimarer Zeit diente er der Zersetzung des Bürgerstaates und seiner Demokratie. Da beide den gleichen Feind erkannen. Die Aristokraten wollen zurück zur Monarchie und die Linken, die unter der Kandarre Moskaus noch immer stehen, hoffen dann den Kommunismus zu etablieren.
Wir sehen das zur Räterepublik, wie schnell die Konservativen die Kommunistischen Zellen, an der auch Adolf Hitler beteiligt war, nieder machten. Allerdings setzte sich die Demokratie durch, so dass man versuchte durch Subversivität ans Ziel zukommen. Dabei gab es nicht die geringsten Skrupel erneut mit den russischen Kommunismus zu paktieren, wie in der Schwarzen Reichswehr, einem Pakt deutscher Aristokraten und Stalin, unter der Einbeziehung der NSDAP. Die Beziehungen dazu waren bereits gelegt, denn es waren deutsche Aristokraten die die Revolution Lenins finanzierten. Und Hitler, der ein Produkt Stalins war, war sich daher sicher das dieser ihn nicht angreifen werde.

Doch dann kam alles anders. Hitler wollte kein Büttel Moskaus sein und nach dem 2. Weltkrieg wurde eine neue Geschichte geschrieben. Wer weiterforscht, wird bedroht, vor Gericht verleumdet, dann folgt der Rufmord und bringt das den Frevler noch immer nicht zum Schweigen, dann wird er getötet.

Nichtsdestotrotz bedient sich Moskau der alten erfolgreichen Politik, die schon damals auf einen Bund von Nazis und Kommunisten abzielte. Bürger und Patrioten dieses Landes, der Messias kommt nicht von Außen um euch zu retten, während ihr die Hände in den Schoss legt. Da draußen habt ihr wenig Freunde und das was ihr eure Freunde glaubt ist euer schlimmster Alptraum. Der Messias spricht durch euch selbst, die Erlösung liegt in euch selbst.

Der Islam ist eine mögliche Waffe des Feindes, genauso wie Reichsbürger und soweiter. Wenn alles im Chaos versinkt, geht freilich auch der Bürgerstaat zu Grunde. Putin spielt mit dem Patriotismus der europäischen Nationen. Viele dieser patriotistischen Bewegungen sehen in Putin einen Erlöser. Aber auch er ist ein Feind. Siehe seinen Freund Schröder, der den Überwachungsstaat in die BRD brachte und den Islam chauffiert, er hat eine Villa in Anatolien unweit von Claudia Roth. Alle sind gekauft. Putin, der den Islam in Russland rigoros bekämpft und dafür nicht von der deutschen Linken kritisiert wird, bemüht sich um harmonische Beziehungen mit islamischen Staaten. Er, genauso wie die USA haben nämlich die Pläne von Max Oppenheim übernommen, um den Islam in ihrem Interesse zu benutzen. Jawohl, Deutschland selbst öffnete die Kiste der Pandora.

Und die radikalen Islamisten haben freilich ihre eigenen Ziele vom islamischen Kalifat.


Dies ist ein ganz grober Umriss, von dem, worum es hier Abschnitt für Abschnitt gehen soll.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen